Laura Chavin Zigarren Review

Es ranken sich derzeit viele Gerüchte um die deutsch-dominikanische Luxusmarke. In der Online-Ausgabe der Zeitung „Die Welt“ berichtet bereits im Jahr 2005 Hans Bewersdorff vom „Märchen von Laura Chavin“. Was mit der Zigarrenmarke derzeit wohl wirklich passiert, wissen nur ein paar Insider. Der Auftraggeber und sein Importeur. Geht es weiter mit der Marke? Falls ja, wie?

Uns lässt das heute kalt, denn wir möchten mal wieder Laura Chavin Zigarren rauchen. Ausgesucht haben wir uns in Berlin heute ein kleines und insgesamt recht beliebtes Format: Bei der Laura Chavin No. 88 handelt es sich um eine grazile Perfecto – vorne geschlossen, daher muss erst mal kräftig gezogen werden, bis sie ordentlich anglüht.

Laura Chavin No. 88 Zigarren
Laura Chavin No. 88 Zigarren

Laura Chavin No. 88 (Perfecto) aus Zigarren Shop in Berlin

Das Kleinformat genießen wir zusammen mit einem Aficionado aus Berlin im Zigarren Shop von StarkeZigarren in der Pariser Straße unweit vom berühmten Ku`damm. Hier kann man gemütlich im Schaufenster sitzen und Passanten beobachten, die sich auf dem Weg zur U-Bahnstation „Spichernstraße“ befinden.

1. Drittel
Die Laura Chavin Zigarre beginnt sehr mild mit sanften Holz- und Lederaromen. Schnell öffnet sich der kleine Longfiller mit viel Rauch und trockener, weicher und sehr ausgewogener Aromatik. Am Aromenspektrum ändert sich erst einmal nichts.

2. Drittel
Sehr schnell ist man bei dem Kleinformat im zweiten Rauchabschnitt. Der Abbrand erfolgt auf eine sehr saubere Art. Wir nehmen nun eine leichte Bitternote wahr. Zwischenzeitlich gesellt sich eine ganz spezielle Note hinzu, die an getoastetes Brot erinnert. Dann ist das Drittel auch schon wieder passé!

Laura Chavin aus Zigarren Shop in Berlin
Laura Chavin aus Zigarren Shop in Berlin

3. Drittel
Der Körper der Zigarre wird nun wieder schlanker. Entsprechend nehmen Aromenspektrum und Rauchentwicklung ab. Das macht den Rauchverlauf auf jeden Fall interessant. Die Laura Chavin wirkt nun wieder milder mit Nuancen von Karamell. Ein holzig-ledriges Grundaroma bleibt bestehen. Nach wie vor wirkt die grazile Zigarre sehr fein. Im Finale steigen Komplexität und Intensität an und bei den dicht verwobenen Aromen schmeckt man nun auch Anklänge von Pfeffer, Kakao und Kaffee.

Zigarren Fazit

Laura Chavin No. 88 (Perfecto) Zigarren zählen zu den günstigsten Zigarren des Herstellers. Die Rauchdauer liegt bei etwa einer halben Stunde. Uns hat das Format gefallen und die geschmackliche Entwicklung auch wenn sie keine Sensation war.

Wer einen komplexeren Smoke haben möchte, muss hier zu größeren Formaten greifen, dabei stellt sich jedoch schnell die Frage: Wie steht es um das Preis-Genuss-Verhältnis bei diesen Longfillern?

AJ Fernandez Enclave und Alec Bradley Prensado Zigarren

Neben der Alec Bradley Tempus Robusto, stehen uns Berliner Händler in Nicaragua auch die Sorten Alec Bradley Prensado sowie die 2015 neu nach Deutschland gekommene AJ Fernandez Enclave zur Verfügung. Beide Zigarren werden auf unserer Zigarrenreise in Nicaragua mehrfach verkostet.

Von Berlin ging es über New York und Miami nach Managua und schließlich weiter nach Estelí – das neue Zigarrenmekka. Ich selbst habe mir keine Zigarren aus Berlin mitgebracht und freue mich daher besonders auf die Ausgabe der ersten feinen Longfiller in Managua.

AJ Fernandez Enclave Robusto
AJ Fernandez Enclave Robusto

Die Zigarren lassen sich in Berlin kaufen

Beide hier getesteten Zigarren, also die Alec Bradley Prensado, wie auch die AJ Fernandez Enclave Zigarren lassen sich in Berlin (Zigarren Berlin) kaufen. Gerollt werden sie beide in Estelí, jedoch in verschiedenen Zigarrenmanufakturen: Alle Alec Bradley Zigarren werden bei Nestor Plancencia handgerollt. Abdel Joseph Fernandez (kurz A.J. Fernandez) lässt in seiner eigenen Manufaktur fertigen.

Hier folgen kurze Reviews:

Abdel Fernandez machte das Team von StarkeZigarren bereits auf der Intertabac 2015 in Dortmund auf seine neuen AJ Fernandez Enclave Zigarren aufmerksam. Die Longfiller mit den schönen Bauchbinden heben sich geschmacklich von der New World Serie ab, die Abdel Fernandez in den USA erstmalig bekannt machten.

Zigarrenfabrik AJ Fernandez Zigarren
Zigarrenfabrik AJ Fernandez Zigarren

Wir haben sie damals nach einer durchzechten Nacht am nächsten Morgen auf dem Messestand der Wolfertz GmbH als sehr pfeffrig wahrgenommen. Tatsächlich sind die Geschmacksinne morgens schärfer ausgeprägt, für jenen Morgen traf diese wohl aber nicht zu. Nun hatten wir in Estelí mehrfach die Gelegenheit, die Enclave Robusto nochmal genau zu analysieren:

AJ Fernandez Enclave Robusto Review

Die Zigarren starten mit einem Mix aus kräftigen Kakaoaromen, Holz und etwas Pfeffer. Im Rauchverlauf präsentieren sie sich bald mit etwas weniger Kraft, sehr ausgewogen und insgesamt sehr gleichmäßig. Später kommen Kaffeenoten hinzu und die Intensität steigt langsam an. Im letzten Abschnitt machen sich wieder Zedernholznoten und eine Prise Pfeffer bemerkbar.

Tabakfeld für Alec Bradley Zigarren
Tabakfeld für Alec Bradley Zigarren

Alec Bradley Prensado Zigarren Review

Die in Estelí / Nicaragua verkosteten Alec Bradley Prensado Zigarren (boxpressed) begannen mit intensiven Kaffeenoten, etwas Kakao und Bitterschokolade. Nach dem beeindruckenden Start lässt die Kraft schnell nach und die Prensado offenbart sich auf wunderbare Weise sehr ausbalanciert und deutlich milder. Mit viel Kaffee und Schokolade geht es durch diesen mittelkräftigen Rauchgenuss, bis schließlich die edle Banderole vom glatten Deckblatt abgenommen werden muss.

Zigarren Fazit

Beide Zigarren haben nichts miteinander zu tun, außer, dass sie in Estelí aus vorwiegend nicaraguanischen Tabaken gerollt werden. Sie offenbaren eine feine, nie zu intensive Aromatik. Die boxpressed Alec Bradley Prensado Toro präsentiert sich schokoladiger und mit mittelkräftiger Intensität. Bei der AJ Fernandez Enclave Robusto sind es teilweise kraftvolle Zedernholz-, Pfeffer- und Kakaonoten, die für einen mittelkräftigen bis kräftigen Rauchgenuss sorgen.

Ghurka Zigarren Review

Ghurka Zigarren gibt es in Deutschland mit einer riesigen Vielfalt. In den USA wird diese Vielfalt wie so oft nochmal deutlich übertroffen. Wie aber kamen die exklusiven Zigarren überhaupt nach Deutschland?

StarkeZigarren hat bereits im Jahr 2012 bei dem Unternehmen in Florida angefragt und leider keine Antwort auf das Import-Interesse erhalten.
Später wurden Ghurka Zigarren dann nach Hamburg importiert. Seit September 2015 kann sie der Einzelhändler bei einem Importeur mit Sitz in Baden Württemberg kaufen. Klassiker sind die Cellar Reserve und die Seduction Serien. Außerdem bietet die Marke Sampler, die den Einstieg leicht machen.

Ghurka Zigarren
Ghurka Zigarren

Zigarren der East India Company

Die große Banderole verrät uns, dass es sich um Zigarren der East India Company handelt. Die East India Company war bereits im Jahr 1600 im Handel stark tätig. Die Blends dieser Zigarrenmarke werden heute von K. Hansotia & Co. verfeinert. Wir haben uns heute zum Rauchen einen limiterten Blend aus dem Jahr 2006 herausgesucht.

Es handelt sich dabei um die boxpressed Ghurka Havana Blend Toro 2006. Die Serie ist in Deutschland derzeit nicht zu kaufen und wird es wohl auch nie sein, denn sie ist auf 3.000 Kisten weltweit limitiert.

Ghurka Havana Blend 2006 Zigarre
Ghurka Havana Blend 2006 Zigarre

Wir testen die Ghurka Havana Blend Toro 2006 Zigarre

1. Drittel
Der Start gestaltet sich als kraftvoll mit dunklen Erd- und Bitterschokoladearomen. Zitrusfruchtaromen schwingen gut eingebunden mit. Der erste Geschmackseindruck zeugt von gut abgelagerten Tabaken. Lässt man sich nun ein bisschen Zeit, werden die Aromen sehr weich und ausgewogen. Jetzt schmeckt die Ghurka Havana Blend Toro boxpressed richtig lecker! Schwarzer Kaffee, dunkle Schokolade und eine gute Portion Toast vermischen sich miteinander. Ein wenig Säure kann wieder mit dabei sein. Passt man nicht auf, kann das dicke Deckblatt allerdings zu Problemen beim Abbrand führen.

2. Drittel
Kraftvoll mit dunklen Aromen geht es im zweiten Rauchabschnitt weiter. Es entwickelt sich sehr viel Rauch. Die Asche ist dunkelgrau, die Probleme mit dem Deckblatt bleiben bestehen. Geschmacklich wiederholt sich, was bereits im ersten Drittel passierte: Gibt man der Ghurka Zigarre Zeit, so werden die Aromen runder und nuancenreicher. Man kann Nuancen von Nuss und Vanille erkennen. Die Kraft lässt nach.

3. Drittel
Unsere Ghurka Havana Blend Toro löst sich nun komplett auf. Das Deckblatt löst sich vom Mundstück bis hin zur Glut. Es ist schwierig, den seltenen Longfiller nun weiter zu rauchen. Es gelingt trotzdem einigermaßen. Wir schmecken dunkle Aromen flankiert von Zitrus und Pfeffer – eine interessante, kraftvolle Mischung. Eine leichte Bitterkeit rundet das Spektrum ab. Mit großer Komplexität und Intensität geht es dem Ende entgegen.

Ghurka Special Release und Havana Blend Zigarren
Ghurka Special Release und Havana Blend Zigarren

Zigarren Fazit

Ghurka Zigarren sind vielfältig im Geschmack, haben oft tolle Verpackungen und offenbaren nicht selten ein sehr gut ausbalanciertes und komplexes Aromenspiel. Der Nachteil liegt im Preis. Bis auf die Ghurka Prize Fighter Zigarren, kosten die Longfiller alle 8,90 Euro und mehr, oft liegen die Robustos schon bei 10 Euro / Stück.

Die Ghurka Havana Blend Toro konnte geschmacklich durch Komplexität, Ausgewogenheit und Kraft überzeugen. Leider hat sich das Deckblatt nach der Abnahme der Bauchbinde gelöst und zudem für Schiefbrand gesorgt. Das kann den gesamten Rauchgenuss zu Nichte machen.

In Kürze werden wir weitere Ghurka Zigarren testen!

Kiste Cohiba Lanceros aus den 70er-Jahren versteigert

Die Cohiba Lancero oder auch Laguito N°1 kommt mit ihren schlanken aber imposanten Maßen von 191 × 15,08 Millimetern einer Long Panatela gleich. Sie soll die Lieblingszigarre der Comandantes Ernesto „Che“ Guevara und Fidel Castro Ruz gewesen sein.

Bis 1982 waren die Cohibas Staatsgästen und Parteimitgliedern vorbehalten. „Erfinder“ der Cohibas soll der Bodyguard des Maximo Liders gewesen sein. Das ursprüngliche Design der ersten Cohiba-Bauchbinden wird den wenigsten Zigarrenrauchern bekannt sein.

Cohiba Zigarrenmanufaktur El Laguito
Cohiba Zigarrenmanufaktur El Laguito

Cohibas aus der Anfangszeit der El Laguito Fabrik

Nun ist eine Kiste Cohiba Lanceros mit den ursprünglichen Banderolen in Leipzig aufgetaucht. Die Kiste stammt aus der Anfangszeit der El Laguito Fabrik und war, wie es sich für eine Cohiba gehörte, als Staatsgeschenk in die DDR gelangt. Die Widmung des kubanischen Generaldirektors im Ministerium für Lebensmittelindustrie auf der Rückseite der Kiste besagt:

„Zur Erinnerung an unseren Besuch von den geliebten Comandantes Fidel Castro Ruz und Ernesto „Che“ Guevara. Unsere gesamte Arbeit soll ihrem heldenhaften Beispiel folgen.“ Gedacht war die 50er-Kiste Lanceros für den Produktionsleiter eines volkseigenen Betriebes (VEB).

Cohiba Lanceros
Cohiba Lanceros von heute

Perfekt erhaltene Cohiba Lanceros

Trotz des hohen Alters gehen Experten davon aus, das sich die ätherischen Öle nicht gänzlich verflüchtigt haben. Grund hierfür sei die Aufbewahrung in der verschlossenen Kiste und die Verwendung von Zellophan. Einzige Beeinträchtigung sei ein mittiger Riss in der Zedernholzabdeckung.

Alte Cohiba Lanceros versteigert
Alte Cohiba Lanceros versteigert

Die Zigarren selbst sind in tadellosem Zustand und könnten möglicherweise noch geraucht werden. Für Sammler seltener und limitierter Zigarren kann es nicht fantastischeres geben als eine solche Entdeckung. Der bei einer Auktion erzielte Preis belief sich dementsprechend auf wuchtige 45.000 Euro, was einem Preis von 900 Euro pro Zigarre gleichkommt.

Alec Bradley Fine & Rare

First issue: 2000/2015

Roll date: 21. – 25 Juli 2014

Weekly production: 746

Supervisor: A. Artica

Size: 56 x 6 1/2

Rollers: Juan Carlos Artica und Wilmar José Valerio.

Approved by unleserlich.

Producer: Alec Bradley Cigar Company

Das sind die harten Fakten. Nun wollen wir ein paar Hintergrundinfos recherchieren. Wie lange gibt es diese exklusive Serie schon? Wie ist sie entstanden und woher stammen die Tabake für die Jahrgangszigarren?

Zunächst fällt die Größe des Formats auf und die als Briefmarke aufgemachte Bauchbinde. Optisch hebt sich die Alec Bradley Fine & Rare Toro sicherlich von gewöhnlichen Zigarren ab. Nicht immer muss das etwas heißen wie wir von anderen Marken wissen.

Alec Bradley Fine & Rare Zigarre
Alec Bradley Fine & Rare Zigarre

Fine & Rare stehen bei Alec Bradley Zigarren für ein Maximum an Rauchgenuss

Der US-amerikanische Hersteller hat seinen Firmensitz in Fort Lauderdale. Von dort aus werden die Zigarrenproduktion in Nicaragua und Honduras sowie der weltweite Vertrieb gesteuert. Alec Bradley Zigarren sind vor allem in den USA sehr stark nachgefragt aber auch in Deutschland steigt der Konsum dieser Zigarren stark an.

2011 zum ersten Mal auf den Markt gebracht. Damals am 11.11.11. 1.111 Kisten gab es im ersten Jahr. Die Zigarren trugen noch nicht einmal eine Banderole. 2012 erschien die Alec Bradley Fine & Rare in neuem Gewand mit neuem Blend. 2013 verwendete man wieder den 2011er-Blend. Bis zu 10 verschiedene Tabaksorten werden dabei verarbeitet!

Alec Bradley Fine & Rare Kistendeckel
Alec Bradley Fine & Rare Kistendeckel

2015 besinnt man sich auf die inneren Werte einer Zigarre

2014 übertrieb man es etwas mit den Preisen. 500 Euro kostete die Kiste damals in Deutschland. 2015 trennt man sich von diesem Trend wieder und legte eine bodenständigere 10er-Kiste auf. Gerollt wird der Longfiller in der Fábrica de Tabacos Raíces Cubanas S. de R.L. in Honduras. Die seltenen Tabake stammen aus Mittelamerika. Es handelt sich dabei um besonders lange abgelagerte Blätter aus Honduras und Nicaragua.

Was sollen all die Infos? Man muss die Zigarre rauchen, um sich ein Bild von ihr zu machen! Schließlich ist alles andere Marketing. Bei dem mächtigen Format stellen wir uns auf mindestens 1 ½ Stunden Rauchdauer ein!

Rauchbeginn: 21:45

Wie schmecken Alec Bradley Fine & Rare Toro 2015 Zigarren?

1. Drittel
Die ersten Züge an der Alec Bradley Fine & Rare Toro präsentieren sich bereits extrem gut ausbalanciert mit Aromen, die man leider bei anderen Zigarren viel zu selten wahrnimmt: Zunächst wirkt der voluminöse Longfiller sehr toastig. Sehr schnell verschmelzen auf wunderbare Art und Weise Toastaromen mit edlen Hölzern, gereiftes Leder und einer Spur gerösteter Nüsse. Die einzelnen Komponenten sind dicht miteinander verwoben.

Die Kraft ist anfangs als mild bis mittelkräftig einzustufen. Der Rauch weich und mit einer sanften Süße versehen. Besser geht es also nicht! Der Zug hat den perfekten Widerstand. Die Asche hält sehr gut. Nach einer halben Stunde neigt sich das erste Drittel dem Ende. Nach wie vor erkennt man sehr feine Toastaromen, die sich mit einer Reihe anderer Nuancen auf harmonische Art vermischen. Die Intensität hat langsam angezogen.

Alec Bradley Fine & Rare Zigarren
Alec Bradley Fine & Rare Zigarren

2. Drittel
Die Asche, die auf einer Seite weiß und auf der anderen dunkelgrau wirkt, hält immer noch. Soll man nun abaschen. Wir tun es nicht – zu fein schmeckt die honduranische Zigarre. Ein Hauch von Erde und wohl auch ein bisschen Kaffee mischen sich zu den anderen Geschmackskomponenten. Zurück bleibt ein angenehmer Geschmack, bei dem eine leichte Süße mitschwingt.

Bald gesellen sich Nussaromen wieder hinzu. Ungefähr bei der Mitte angekommen, nach 50 Minuten Rauchdauer fällt nun die Asche ab. Die Alec Bradley Fine & Rare Toro wird nun würziger. Schokolade und geröstete Nüssen treten nun in den Vordergrund. Ein wenig Holz und Leder schwingen mit.

3. Drittel
Bevor man sich an das letzte Drittel herantasten kann, muss man die „Briefmarke“ abnehmen. Danach geht weiter mit einem ausgewogenen Mix aus Toastaromen, Leder, Nüssen, Kakao und Vanille. Die Grundaromatik verändert sich also nicht. Es kommen allerdings immer wieder neue Noten ins Spiel. Weiter fortgeschritten im 3. Drittel lässt die Komplexität nach.

Dann plötzlich können Zitrusaromen auftauchen und ebenso schnell wieder verschwinden. Insgesamt setzt sich jetzt eine Mischung aus verbranntem Holz und Kakao durch. Nach dem letzten Abaschen sind auch wieder Erde und Leder mit von der Partie. Mit viel Kakao verabschiedet sich die Zigarre schließlich nach einem äußerst abwechslungsreichen und vielschichtigen 1 ½ Stunden-Smoke.

Rauchende: 23:15

Preis / Zigarre: 18 Euro

Alec Bradley Zigarren Logo
Alec Bradley Zigarren Logo

Zigarren Fazit

Wir haben die Alec Bradley Fine & Rare Toro Zigarren sehr langsam und bewusst geraucht. Für maximalen Genuss und eine bestmögliche Beschreibung der Geschmacksentwicklung. Das erste Drittel schmeckt sensationell. Vielschichtig. Aufregend.

Im 2. Drittel kommt dann mit Bitterschokolade eine ganz neue Komponente ins Spiel. Die Kraft zieht an. Spannend! Im letzten Abschnitt bleibt die Zigarre bestens ausbalanciert und vielschichtig. Somit ist der Longfiller aus Honduras definitiv jeden Cent wert. Eine Investition für besondere Momente!

Einziger Nachteil: Man benötigt mindestens eineinhalb Stunden Zeit für die Alec Bradley Fine & Rare Toro 2015.

Das Review mit dem Thema Alec Bradley Fine & Rare Zigarren vom31. Dezember 2015 wurde verfasst von Sebastian Gollas.

Die Zigarren erhielten bei dem Rating 4.8 Sterne.

Preis / Zigarre: 18,00 €

Hier lassen sich Alec Bradley Fine & Rare Zigarren online oder im Laden kaufen:

StarkeZigarren

Zigarren, Zigarillos und Accessoires online oder in Berlin kaufen.

Pariser Straße 54
10719 Berlin
Berlin / Germany

Phone: 030 – 56 59 66 18

Perdomo Edicion de Silvio Robusto Zigarren Review

Und plötzlich gab es einen nie dagewesenen Ansturm auf die Perdomo Edición de Silvio Zigarren. Keiner von uns wusste, wo das herkam. Wurden die Luxuszigarren in einem Fachmagazin beworben? Hatten sie gute Bewertungen erhalten?

Ich weiß es nicht, aber plötzlich war die Edel-Tabakware begehrter denn je und das bei Stückpreisen, die bei der Robusto mit 25 Euro beginnen und bei der sensationellen Salomones mit 37 Euro aufhören. Der pure Wahnsinn also!

Edición de Silvio – was steckt wirklich dahinter?

Perdomo Edicion de Silvio Robusto
Perdomo Edicion de Silvio Robusto

Edición de Silvio – die Luxuslinie der Perdomo Zigarren

Wie rechtfertigt sich dieser Preis? Was hat es mit der Perdomo Edición de Silvio Serie auf sich? Ich habe mir einmal die Geschichte dazu recherchiert: Die seltene Edición de Silvio – das ist die Luxuslinie der Perdomo Zigarren. Opa Silvio Perdomo hat das Zigarrenimperium der Familie mit aufgebaut. Die Familie hat dem alten Perdomo also viel zu verdanken.

Die Exilkubaner stellen vorwiegend in Nicaragua seit Jahrzehnten exzellente Zigarren her und wollten nun dem Gründer eine limitierte Sonderedition widmen. Hierzu wählt man seltene, besonders lange abgelagerte Tabakblätter der eigenen Plantagen aus. Die besten Roller dürfen sich dann ans Werk machen.

Perdomo Edicion de Silvio
Perdomo Edicion de Silvio

Wie schmeckt die Perdomo Edición de Silvio Robusto?

1. Drittel
Der Start ist vielschichtig, kraftvoll und leicht bitter. Intensive Noten von Eichenholz vermischen sich mit Geschmackseindrücken von Gewürzen und vermischen sich mit Bitternoten, die an Leder erinnern. Der Zug ist so leicht, dass sich bei dem großen Ringmaß sehr viel Rauch entwickelt. Ich gebe der Zigarre nach den ersten Zügen etwas Zeit. Sofort verändert sich die Aromatik: Die Aromen werden weicher. Es kommen Nuancen von Nuss und Vanille hinzu. Das Grundaroma bleibt eine Mischung aus Holz und Leder. Die Textur des Rauches ist in der Mitte zwischen trocken und cremig anzusiedeln.

2. Drittel
Zu Beginn des zweiten Drittels mischt sich eine leichte Säure zu den weichen Eichenholzaromen. Eine Spur Vanille ist immer noch vertreten. Es bleibt ein weicher, leicht süßer Nachgeschmack am Gaumen zurück, der das Ganze schön abrundet. Die Stärke liegt nun im mittelkräftigen Bereich. Die Zigarre ist nun extrem fein und komplex. In der Mitte des zweiten Drittels sind wir wohl am geschmacklichen Höhepunkt angelangt. Ich bin sehr gespannt, was noch kommt! Der süße Nachgeschmack, der mich ein bisschen an Vanille-Pudding erinnert, bleibt nach wie vor bestehen. Wunderbar!

3. Drittel
Angenehm weich tasten wir uns ins letzte Drittel vor. Die Asche präsentiert sich recht hell, kann aufgrund der lockeren Wicklung allerdings zeitig abfallen. Nun hält sie aber ganz gut. Aromatisch passiert erst einmal nichts Neues. Die Perdomo Edición de Silvio Robusto schmeckt wie zur Mitte des zweiten Drittels und besser geht nicht! Übrigens: Die anfänglichen Bitternoten sind schon lange verschwunden. Im Finale zieht die Kraft ein wenig an. Sanfte Bitternoten kehren in Verbindung mit Gewürznoten und einem Hauch von Karamell zurück. Toll!

Perdomo Edicion de Silvio Zigarren
Perdomo Edicion de Silvio Zigarren

Zigarren-Fazit

Nach dem holprigen Start zeigt die Perdomo Edición de Silvio Robusto was in ihr steckt: Weiche Eichenholzaromen ergeben ein feines Zusammenspiel mit dezenten Vanillenoten und hinterlassen einen runden und leicht süßen Nachgeschmack am Gaumen. Definitiv eine Edelzigarre für den Connaisseur der über den Tellerrand von Cohiba & Co. hinausblickt!

Das Review mit dem Thema Perdomo Edicion de Silvio Robusto Zigarren vom10. Dezember 2015 wurde verfasst von Sebastian Gollas.

Die Zigarren erhielten bei dem Rating 4.8 Sterne.

Preis / Zigarre: 25 €

Hier lassen sich Perdomo Edicion de Silvio Robusto Zigarren kaufen:

StarkeZigarren

Zigarren, Zigarillos und Accessoires online oder in Berlin kaufen.

Pariser Straße 54
10719 Berlin
Berlin / Germany

Phone: 030 – 56 59 66 18

Alec Bradley Zigarren Quizz 2015

Wir von StarkeZigarren hatten am 29. Oktober beim Passauer Pfeifentabak- und Zigarrenhändler Stephani Tabak und Cigarren die Möglichkeit, nicht nur ein Interview mit dem Geschäftsführer der Wolfertz GmbH durchzuführen, sondern durften auch an dem Alec Bradley Zigarren Quizz teilnehmen.

Die Wolfertz GmbH hat ihren Firmensitz in Solingen. Thorstens Großvater gründete das Unternehmen, um Taschenmesser herzustellen. Das war im Jahr 1919. Später, in den 30er-Jahren produzierte man auch Zigarrenabschneider. Dann importierte man die wichtige US-amerikanische Accessoire-Marke „Xikar“ und seit einigen Jahren können Zigarrenhändler so bedeutende Marken wie Alec Bradley, Oliva, NUB und AJ Fernandez in Solingen kaufen.

Alec Bradley Zigarren
Alec Bradley Zigarren

Das Alec Bradley Zigarren-Quizz ist für echte Aficionados gemacht

Thorsten Wolfertz steigt gleich mit der wohl schwierigsten Frage des Abends ein:

  1. Wie heißt die Hauptstadt von Honduras?

Richtige Antwort: Tegucigalpa!

  1. Wie heißt der Gründer der Alec Bradley Zigarren?

Richtige Antwort: Alan Rubin!

  1. Wo hat Alec Bradley seinen Hauptsitz?

Richtige Antwort: Fort Lauderdale in Florida!

  1. Wo werden Alec Bradley Zigarren hergestellt?

Richtige Antwort: In 2 Manufakturen von Nestor Placencia (Honduras und Nicaragua) und in der Raíces Cubanas Fabrik in Honduras!

  1. Wie heißt die erste Serie, die Alec Bradley auf den Markt brachte?

Richtige Antwort: Black Market!

  1. Wie heißt der zweite starke Mann bei Alec Bradley, der für das Blending zuständig ist?

Richtige Antwort: Ralph Montero!

  1. Wie heißt die zweite Neuheit neben der Coyol-Serie?

Richtige Antwort: Sanctum!

  1. Wie nennt man den mittleren Blattteil der Tabakpflanze, der auf Kuba „seco“ heißt?

Richtige Antwort: Viso!

  1. Wie viele Alec Bradley Zigarren Pressstöcke standen für die Road Tour 2015 zur Verfügung?

Richtige Antwort: 316 Stück!

  1. Wie heißt die Hauptstadt von Nicaragua?

Richtige Antwort: Managua!

  1. Wie lauten die drei wichtigsten Tabak-Anbaugebiete Nicaraguas?

Richtige Antwort: Estelí, Jalapa und Condega! Ihre unterschiedlichen Höhenlagen und geologischen Bedingungen ermöglichen es, in Nicaragua erstklassige Puros herzustellen.

Alec Bradley Zigarren Road Tour
Alec Bradley Zigarren Road Tour

Hätten Sie alle Fragen richtig beantworten können?

Exklusive Zigarren Geschenke

Nicht nur vor Weihnachten fragt man sich: Welche hochwertigen Geschenksets und Sampler von Luxusmarken gibt es? Die Zigarren Geschenke sollen sich für Weihnachten, Geburtstage und andere besondere Anlässe eignen. Wie häufig ist man als Sekretärin auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für den Chef?

Limitierte Zigarren Sampler als besondere Geschenkidee

Wir haben uns daher die Mühe gemacht und einige exklusive Zigarren Geschenke ausfindig gemacht. Eins vorneweg: Sampler sind die beste Geschenkidee, denn sie vereinen edle Verpackung mit seltenen Zigarren. Es gibt diverse Sampler, die Formate oder gar Zigarren enthalten, die man sonst nicht kaufen kann.

Montecristo Zigarren Sampler
Montecristo Zigarren Sampler

Früher gab es einen wunderbaren Sampler der dominikanischen Edelmarke Winston Churchill sowie von der kubanischen Zigarrenmarke „H. Upmann“. Schade, dass die nicht mehr existieren – gleichzeitig zeigt das eben auch wie rar solche Geschenke sind! Das beste Beispiel hierzu ist wohl das limitierte Cohiba Siglo Tubo Geschenkset.

Habanos Seleccion Piramides
Habanos Seleccion Piramides

Habanos Selección Robustos und Selección Pirámides

Wer gerne kubanische Luxus Zigarren Geschenke kaufen möchte, der ist mit den Habanos Selección Robustos und Habanos Selección Pirámides sehr gut bedient. Limitiert ist derzeit ein exklusiver Cohiba Jar, der 25 Cohiba Piramides Zigarren enthält. Der Jar selbst wird in Deutschland in einer kleinen Porzellanmanufaktur produziert. Kuba trifft auf Deutschland heißt es hier also!

Limitierter Cohiba Piramides Jar
Limitierter Cohiba Piramides Jar

Limitierte Zigarren als Highlight für echte Aficionados

Besondere Geschenke stellen zudem natürlich limitierte Zigarren dar. Zudem bieten manche Händler und Online Shops die Möglichkeit, Luxus Zigarren mit persönlichem Bild, Logo oder Text bedrucken zu lassen. Dann ist das Geschenk ganz persönlich gestaltet!

Castro Limitada Zigarre
Castro Limitada Zigarre

Castro Toro Limited Edition
Die Castro Toro ist die einzige Limited Edition der Marke aus Nicaragua. Diese wurde 2010 erstmals auf der Inter-tabac in Dortmund dem Fachpublikum präsentiert. Dieser Puro bietet dem Zigarrenraucher ein mittelkräftiges und ausgewogenes Aroma. Verpackt ist die voluminöse Toro Lmt. Ed. in einer kleinen Holzbox.

Länge: 15,6 cm Durchmesser: 2,05 cm

VdS Humidor
Unser „VdS Humidor“ ist ein in Nicaragua handgefertigter Mini-Humidor für drei Robusto Zigarren. Enthalten sind drei Robustos der großen costa-ricanischen Marke Vegas de Santiago (VdS). Je eine Vegas de Santiago Originales, Chamán und eine Secretos del Maestro machen dieses Zigarren Geschenk aus.

Colon und Cohiba Zigarren

Colón Zigarren bestehen vollkommen aus panamaischen Tabaken und können deshalb als Puros bezeichnet werden. In Deutschland hat der Aficionado die Möglichkeit zwei Serien von Colón zu erhalten, diese sind die Edición Especiales (No. 1 – 3) und die Edición Limitada, deren Format Doble Perfecto im Jahr 2007 den Cigar-Trophy des European Cigar Cult Journal erhielt. Damit ist die Marke ähnlich exklusiv wie Cohiba und Laura Chavin.

Colón und Cohiba Zigarren – viele Gemeinsamkeiten

Die Geschichte liest sich bei Colón wie bei den legendären Cohiba Zigarren . Es gibt viele Gemeinsamkeiten und einen großen Unterschied: Niemand in der Welt interessiert sich für die Tabakware aus Panama, während auf Kuba nach wie vor der Mythos „Havanna“ gelebt wird. Das mag unfair klingen, ist aber eben auf Traditionen und Geschichtliches zurückzuführen. Cohiba Zigarren sind dank Fidel Castro legendär!

Cohiba Robustos
Cohiba Robustos

Colón Zigarren – Geschenke für Staatsgäste Panamas

Diese edle Tabakware wurde im Jahr 1904 ins Leben gerufen, als der erste Präsident des damals neu gegründeten Staates Panama den Auftrag gab, eine außerordentliche Zigarre zu schaffen, deren Qualität und Aromen von höchster Kategorie sein sollten. Zu Beginn waren diese Zigarren ausschließlich für den panamaischen Regierungschef und seine Staatsgäste bestimmt. Auf den Weltmarkt wurde die Marke in den 1970er-Jahren eingeführt.

Colon Zigarren
Colon Zigarren

Serie Edición Especiales No. 1 – 3 als Klassiker

Die Serie Edición Especiales No. 1 – 3 umfasst, wie ihr Name es schon sagt, drei Formate. Ein golden-farbiges Blatt, das im natürlichen Halbschatten gedeiht, überdeckt die Zigarren. Die Tabake für die Einlage, Umblatt und Deckblatt werden einer Reifung von drei bis vier Jahren unterzogen. Nach dieser Periode werden die Tabake in hochwertige Zigarren verarbeitet. Anschließend verweilen die Puros in Kabinett-Schränken aus Zedernholz für weitere sechs Monate. Ihre Aromen werden als mild und sehr angenehm eingestuft.

Zigarren der Serie Edición Limitada

Die Zigarren der Serie Edición Limitada werden aus Tabaken desselben Jahrgangs angefertigt, dies gilt für die Einlage, Umblätter und Deckblätter. Daher erhalten sie den Titel „Grand Vintage“. Die besonderen Tabake verleihen ihrem aromatischen Gerüst sehr feine und komplexe Düfte. Auf der Banderole steht der Erntejahrgang. Die Zigarren aus dem Jahr 2001 zeichnen sich durch eine große Komplexität mit Düften nach dunklen Beeren und feuchtem Waldboden aus, was ein tolles Rauchvergnügen garantiert.

Nur die fingerfertigsten Torcedores können das berühmte und prämierte Doble-Perfecto-Format (Cigar-Trophy Gewinner!) anfertigen.

Colon Zigarrenkiste
Colon Zigarrenkiste

Die Formate der Zigarrenmarke aus Panama

Colon Doble Corona
Die Colón Doble Corona Zigarren haben einen langen Körper und gehören der Linie Edición Limitada der panamaischen Marke an. Ihr aromatisches Gerüst besteht aus dunklen Beeren und feuchtem Waldboden, was einen wunderbaren Rauchgenuss bietet. Dieser Longfiller wird aus ganzen Tabakblättern per Hand angefertigt, die einer einzigen Jahresernte angehören. Länge: 17,5cm Durchmesser: 2,0cm

Colon Doble Perfecto
Die Colón Doble Perfecto (großes Perfecto-Format) wurde mit der Cigar-Trophy ausgezeichnet und gehört zu den hochwertigsten Zigarren weltweit. Leider verlangt diese edle Tabakware einen hohen Preis. Wie bei den meisten Colón Zigarren, wird die Doble Perfecto aus Tabakblättern, die im selben Jahrgang geerntet wurde, per Hand gerollt. Länge: 15,5cm Durchmesser: 2,10cm

Colon Especiales No.I
Die Colón Especiales No. I ist klein und im Vergleich zu den anderen Colón-Formaten preiswert. Da sie ausschließlich aus panamaischen Tabaken angefertigt wird, kann diese Zigarre als Puro bezeichnet werden. Ein golden-farbiges Blatt überdeckt die Zigarre. Nachdem die Tabakware per Hand gerollt wird, verbleibt sie sechs Monate in Kabinett-Kisten aus Zedernholz zur Reifung. Länge: 10,2cm Durchmesser: 1,60cm

Colon Robusto
Die Colón Robusto ist eine milde und sehr ausbalancierte Zigarre, deren Tabake aus Panama kommen und einem einzigen Jahrgang angehören. Länge: 11,5cm Durchmesser: 2,10cm

Colon Especiales No.II
Die Colón Especiales No. II hat ein golden-farbiges Deckblatt. Ihre Tabake reifen drei bis vier Jahre, bevor sie verarbeitet werden. Nach ihrer Herstellung werden die Colón Especiales No. II für sechs Monate in Kabinett-Kisten gelagert, dadurch reifen sie für einen optimalen Geschmack. Länge: 12,7cm Durchmesser: 1,70cm

Colon Especiales No.III
Die Colón Especiales No. III ist die größte Zigarre der Serie Colón Especiales. Wie die anderen Formate dieser Serie reifen die Tabake drei bis vier Jahre vor ihrer Verarbeitung. Danach verbleiben die Zigarren weitere sechs Monate in Kabinett-Schränken aus Zederholz. Länge: 15,2cm Durchmesser: 1,70cm